Rezepte

Pfeffersteak
Zubereitungszeit: ca. 10min.
1 Rinderhüftsteak
1 Zwiebel, Rosmarin, fermentierter Kampot Pfeffer, Flor de Sal Rotwein & Cranberries
Zwiebel schneiden, mit Rosmarin braten. Steak auf beiden Seiten je 4 Minuten anbraten, 
Flor de Sal Rotwein & Cranberries und fermentierten Pfeffer zum Finish aufstreuen.

    

Erbsen-Risotto mit frischer Zitrone & Bergpfeffer
Rezept für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 30min.
1 Zwiebel in Würfel schneiden und in 2 EL Butter dünsten, 1 TL Kurkuma und 300g Risottoreis zugeben, gemeinsam andünsten, mit 50ml Weißwein ablöschen. Das Risotto leicht köcheln lassen und öfters mit einem Kochlöffel umrühren.
600 ml heiße Gemüsebrühe nach und nach zugeben. Nach 10 Min. 200g tiefgefrorene Erbsen zugeben,
nach 20 Min. sollte der Reis weich sein, jedoch einen leichten Biss haben. 1 Schuß Weißwein, 2 EL Butter und geriebenen Parmesan unterrühren, Abrieb und ein paar Tropfen Bio-Zitronen untermengen und beim Servieren Bergpfeffer aufstreuen. Guten Appetit!



...falls noch was übrig bleibt oder bewusst mehr gekocht wird, kann man das restliche Risotto am nächsten Tag mit zwei Löffeln zu kleinen Klößen formen und in der Pfanne anbraten... auch sehr lecker.

Vegetarisches Gemüserisotto mit frischem grünen Pfeffer
Zutaten für 4 Portionen
600 ml Gemüsebrühe
4 Schalotten
2 Knoblauchzehen
200 g Zuccini
200 g Karotten
200 g Lauch
1 Bund glatte Petersilie
2 El Olivenöl
2 El Butter
300 g Risotto-Reis
600 ml Weißwein
100 g ital. Parmesan
Salz
frischer grünen Pfeffer an der Rispe (gibt es im Asialaden)

Zubereitung:
600 ml Gemüsebrühe erhitzen und warmhalten. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln. Zuccini und Karotten putzen und schälen. Lauch putzen, längs halbieren und gründlich waschen. Gemüse in 1/2 cm große Stücke schneiden. 1 Bund glatte Petersilie hacken.
Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, grüner Pfeffer und Knoblauch darin glasig dünsten. Gemüse zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Min. mitdünsten. Gemüse beiseitestellen!!
Risotto-Reis in Olivenöl anschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen und vollständig einkochen.
Gerade so viel Brühe zugießen, dass der Reis bedeckt ist. Offen bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 20-25 Min. garen. Dabei immer wieder etwas heiße Brühe zugießen, sobald sie vom Reis fast aufgesogen ist. Gebratenes Gemüse und frischen grünen Pfeffer hinzufügen.
100g Parmesan reiben. Die Hälfte des Käses und der Petersilie unter den Risotto mischen. Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit dem restlichen Käse und Petersilie bestreut servieren.

Rezept vom gepfefferten Tellergold-Kochkurs in der 1. Mannheimer Kochschule

  

Jacobsmuscheln auf Provencalische Art
Zutaten für 4 Personen als Vorspeise:
600g vollreife Tomaten
3EL Olivenöl
1 Zwiebel, fein gehackt
4 Schalotten, fein gehackt
60ml trockener Weiswein
Fleur de Sel Zitrone und weißer Kampot-Pfeffer
1 frische Jakobsmuscheln pro Person (je nach Größe) mit Schalen (oder je nach Marktlage: 2 kleine ausgenommene Muscheln)
4 Knoblauchzehen
2 EL frische Petersilie, fein gehackt
½ Tl frische Thymianblätter
2 EL frische Weißbrotbrösel

Zubereitung:
1. Tomaten auf der Unterseite kreuzweise einschneiden und 10 Sekunden in kochendes Wasser legen. Kalt abschrecken und Haut abziehen. Tomaten halbieren, die Kerne mit einem Teelöffel entfernen. Fruchtfleisch fein würfeln.
2. In einer Bratpfanne 2TL Olivenöl bei mittlerer Temperatur erhitzen, Zwiebel und Schalotten zugeben, Hitze reduzieren und 5 Minuten auf niedrigster Stufe weich braten. Wein zugeben und einige Minuten etwas einkochen lassen, dann Tomaten zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Rühren 20 Minuten kochen, bis die Sauce sämig ist. Backofen auf 180°C (Gas2) vorheizen.
3. Butter und restliches Öl in einer Bratpfanne stark erhitzen, bis die Butter schaumig wird. Jakobsmuscheln portionsweise auf jeder Seite 1-2 Minutenbraten, bis sie goldgelb sind. Beiseite stellen.
4. Knoblauch klein hacken und in die heiße Bratpfanne geben und 1 Minute rühren. Vom Herd nehmen und Petersilie, Thymian und Brösel einrühren.
5. Muschelschalen im Backofen erwärmen. In jede Schale etwas Tomatensauce, dann eine Jakobsmuschel geben und mit Brösel-Kräuter-Mischung bestreuen.
HINWEIS: Sind keine Muschelschalen erhältlich, Tomatensauce auf eine Platte geben, Jakobsmuscheln darauf anrichten und Brösel-Kräuter-Mischung darüber streuen.
Rezept vom gepfefferten Tellergold-Kochkurs in der 1. Mannheimer Kochschule



Gebratener Wolfsbarsch
Für 4 Personen
1 großen oder 2 kleine Wolfsbarsche, Öl, Thymian, Knoblauch, Fleur de Sel Zitrone und weißer Kampot-Pfeffer
Den Fisch filetieren und von Gräten befreien.
Eine Pfanne mit dem Öl erhitzen. Den Fisch ca. 15 Sekunden auf der Fleischseite braten, dann sofort auf die Hautseite drehen. Weitere 2 Minuten braten. Den Fisch salzen und pfeffern und in der Pfanne für ca. 3 Minuten in einen 160 °C heißen Ofen stellen. Die Pfanne heraus nehmen und den Fisch nochmals auf der Fleischseite braten. Knoblauch und Thymian dazu geben und servieren.

dazu: Rotes Linsencurry
Für 4 Personen
150 g rote Linsen, 0,5 l Salzwasser, 30g Öl oder Butterschmalz, 3g Kreuzkümmel grob gemörsert, 1 Zwiebel, 20g fein gehackter
Ingwer, 20g Kokosraspel, 4 Tomaten geschält und gewürfelt, 10g Kurkuma, 3g Chilipulver, 50 ml Sahne, je 5g Koriander und Garam Masala. Beim Servieren Flor de Sal GewürzGlück aufstreuen.
Die roten Linsen unter fließendem Wasser waschen, bis das Waschwasser klar bleibt. Danach in Salzwasser bei mittlerer Hitze aufkochen und bei geöffnetem Topf auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Die Linsen beiseite stellen.
In einem großen Topf oder einem Wok das Fett erhitzen und die fein gehackte Zwiebel sowie den Kreuzkümmel darin goldbraun anbraten. Den Ingwer und die Kokosraspeln zugeben und etwa eine Minute weiterbraten - Vorsicht, die Kokosraspeln brennen leicht an!
Die Tomaten hinzufügen, bei geschlossenem Deckel etwa 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Kurkuma, Chili, Sahne und Linsen mitsamt Kochflüssigkeit hinzufügen und alles ca. 10-15 Minuten lang auf kleiner Flamme köcheln lassen. Beim Servieren "Eine Prise Genuss" Flor de Sal GewürzGlück aufstreuen.
Rezept vom gepfefferten Tellergold-Kochkurs in der 1. Mannheimer Kochschule

  

Kalbsrücken mit Pfeffer-Kräuter–Kruste
Zutaten 4 Personen:
100 g weiche Butter
4 Scheiben Toastbrot grob gewürfelt
50 g Paniermehl, grob
je 5 g roter und grüner fermentierter Kampot Pfeffer
je 1 Bund Schnittlauch und Petersilie, 1 Zweig Thymian
700 g Kalbfleisch (parierter Kalbsrücken)
Flor de Sal Rotwein & Cranberries und weißer Kampot Pfeffer
Kalbsrücken in vier gleich große Steaks schneiden oder im Ganzen in einer Pfanne von beiden Seiten gleichmäßig anbraten. Zuvor mit Rotwein-Salz und weißem, gemahlenem Pfeffer würzen. Ca. 45 Minuten bei 100 Grad in der Röhre fertig garen.
Besser am Stück mit einem Kerntemperaturfühler, Kerntemperatur 54-55°C bei 90° Umluft fertig garen
Für die Kruste Butter aufschlagen und den roten und grünen Pfeffer dazugeben. Paniermehl und Weißbrotwürfel untermengen. Masse mit gemörsertem rotem und grünen fermentiertem Kampot Pfeffer würzen. Geschnittenen Schnittlauch, gehackte Petersilie und gezupften Thymian dazugeben. Klarsichtfolie auf einem Tisch ausbreiten und die Masse darauf verteilen. Zu einer Rolle formen und bis zur Weiterverarbeitung, im Kühlschrank lagern. Kurz vor dem Servieren die in Scheiben geschnittene Masse auf das Fleisch legen und unter dem Grill überbacken.
Rezept vom gepfefferten Tellergold-Kochkurs in der 1. Mannheimer Kochschule



Pfefferbutter
Zutaten für 4 Personen:
150 g weiche Butter
3 Tl grünen, fermentierten Pfeffer oder wahlweise auch roten, fermentierten Pfeffer

Zubereitung:
Die mit Salz fermentierten Pfefferkörner sind frisch & knackig, können grob gehackt oder als ganzes Korn unter die weiche Butter gemengt werden. Im Kühlschrank fest werden lassen. Schmeckt auf gebratenem Fleisch, Gemüse oder auch zu Brot.


Backofenkartoffeln mit bunter 8er-Pfeffermischung & Flor de Sal Zitrone
Rezept für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 30-40min.
800g mittelgroße Kartoffeln, in Salzwasser als Pellkartoffeln kochen ca. 12min. Die Kartoffeln sollen nicht ganz durch gekocht werden, da sie später noch in den Backofen kommen. Aus dem Wasser dirket aufs Backblech legen, mit Stampfer oder
Handrücken drücken, so dass die Kartoffeln aufplatzen. Eine Zitronenscheibe auf die Kartoffeln legen, mit Olivenöl Flor de Sal Zitrone & der bunten Pfeffermischung würzen. Beim Servieren ein Rosmarinzweig auf die Kartoffeln legen.



Rucola Salat mit der weißen Pfefferperle & Flor de Sal Karamell-Vanille
Rezept für 2 Personen, Zubereitungszeit: ca. 15min.
125 g Rucola, 125g Mozzarellakugeln, 3-4 Pfirsiche, 1 Avocado, 80g Pinienkerne, Pfefferperlen & Flor de Sal Karamell-Vanille
Rucola auf geschnittene Avocado trapieren, Mozzarellakugeln und Pfirsiche darauf verteilen, Pinienkerne und Pfefferperlen ohne Fett in der Pfanne rösten.
Beim Servieren mit Salatdressing beträufeln, Pinienkerne, Pfefferperlen vom langen Pfeffer aufstreuen sowie eine Prise Flor de Sal Karamell-Vanille. Guten Appetit! Wer mag kann noch gerösteten Tofu aufgeben. Alternativ können noch für einen größeren Hunger rote, ausgekühlte Linsen mit der Avocado unter dem Rucola aufgetragen werden.



Spargelsalat mit Erdbeeren & Flor de Sal Schokolade
Rezept für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 30-40min.
500g Kartoffeln/ Drillinge
700g geschälte Spargel
300g Erdbeeren
Die kleinen Kartoffeln in Salzwasser ca. 10 Min. kochen, falls zu groß, halbieren. Spargel in heißem Wasser mit 1 TL Zucker ca. 8-10 min. kochen, in mundgerechte Stücke schneiden. Beides auskühlen lassen. Erdbeeren waschen und halbieren. Auf dem Teller mit einem Nussöl-Dressing mit hellem Balsamico und frischer Minze servieren, eine Prise Flor de Sal Schokolade zum Finish sowie Balsamicocreme auftragen.


Winterlicher Feldsalat mit warmen Kartoffel-Dressing
Feldsalat, 1 Tasse aufgekochter Gemüsefond, 1 große weichkochende Kartoffel, Speck, Himbeeressig, Olivenöl, etwas Sahne, 1 Tl Senf, eine Prise Flor de Sal Himbeer und roter Kampot Pfeffer gemörsert, dazugeben und mit dem Stabmixer kurz durch quirlen ... Eine halbe rote Zwiebel fein schneiden, mit kochendem Wasser kurz übergießen, Wasser abgießen und Zwiebel dazugeben. Den Feldsalat anrichten mit feinen Scheiben von Radieschen und einem hartgekochten Ei geschnitten.

Das warme Dressing darüber gießen, das Beste zum Schluss... knusprig gebratenen Speck und  „Eine Prise Genuss“ Flor de Sal Himbeer aufstreuen.



Avocado mit Flor de Sal Hibiskusblüte & Bergpfeffer
Die reife Avocado halbieren, mit dunkler Balsamicocreme füllen und mit Flor de Sal Hibiskus & Bergpfeffer würzen.
Kann mit Salat, Radieschen, Käse, Brot & Dips serviert werden.



gefüllte Blätterteig Pasteten
mit sahnigem Frischkäse und frischen Kräutern wie z.B. Dill füllen, mit Lachs in kleinen Stückchen kann verfeinert werden.
Zur Vollendung Flor de Sal Hibiskus & fermentierten Pfeffer aufstreuen.



KUCHEN

Persischer Liebeskuchen mit Flor de Sal Hibiskus


Zubereitungszeit: 30 Min./ Backzeit: 60 Min./ Springform: 20 cm Durchmesser
Der Orient ist nicht nur bekannt für seine außergewöhnliche Vielfalt an Aromen und Gewürzen, sondern auch für die große Bedeutung der Familie. Es ist selbstverständlich, dass mehrer Generationen unter einem Dach wohnen.

Daher fand Billy diesen persischen Liebeskuchen für Muttertag besonders passend. Und so schwer ist er gar nicht, merke Dir einfach, dass Du erst die trockenen Zutaten zusammen mischst, und dann die feuchten. Yallah und gutes Gelingen!!

Teig:
  • 170 g Weichweizengrieß
  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 150 g Pistazien (gemahlen)
  •   50 g Pistazien grob zerstoßen
  • 275 g gemahlene Mandeln (geschält)
  • 1 1/2 Tel Kardamom (gemahlen)
  • 100 g Mehl
  • 1 1/2 Tl Kardamom (gemahlen)
  • 4 Eier
  • 1 Zitrone (Saft und Abrieb)
  • 1 1/2 Tl Kardamom (gemahlen)
  • 1 Tl Backpulver
  • 2 El Rosenwasser
  • 1 Tl Fleur de Sel Hibiskus (es geht auch nur Fleur de Sel, aber dann einen halben Tl oder eine Prise ganz normales Salz)
  • Sirup:
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Zitronensaft
  • 80 ml Rosenwasser
  • Guss:
  • 200 g Puderzucker
  • 2 El geschmolzene Butter
  • 50 ml kochendes Wasser
  • 1 El getrocknete Hibiskusblüten oder Hibiskustee
  • Deko:
  • gehackte Pistazien
  • getrocknete Rosenblätter
  • getrocknete Rosenblüten
  • getrocknete Hibiskusblüten

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen
  2. Mehl, Weichweizengrieß, gemahlene Mandeln, gemahlene Pistazien, zerstoßene Pistazien, Salz, Backpulver und Zitronenabrieb miteinander vermengen
  3. Butter und Zucker cremig schlagen
  4. Nach und nach die Eier dazugeben
  5. Nach und nach die Mischung der trockenen Zutaten unter Rühren zugeben, nicht zuviel rühren, eher unterheben
  6. Zitronensaft und Rosenwasser zugeben
  7. In die Springform geben und ca. 55 min backen (Stäbchenprobe)
  8. In der Zwischenzeit Sirup zubereiten: Rosenwasser, Zucker und Zitronensaft miteinander vermengen und in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Ein wenig abkühlen lassen.
  9. Kuchen aus dem Backofen holen und mit einem Holzstäbchen Löcher in die Oberfläche stechen. BITTE IN DER FORM LASSEN, am Besten auf ein Stück Backpapier stellen für ca. 1 Stunde komplett auskühlen lassen.
  10. Mit dem warem Sirup übergießen. Der Kuchen wird regelrecht geflutet, wartet immer ein bisschen, bis der Sirup aufgesogen ist und gießt dann weiter...
  11. Am Besten über Nacht den Kuchen vollsaugen lassen
  12. Für den Guss die Hibiskusblüten mit 50 ml kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen
  13. Puderzucker mit rotem Hibiskuswasser, Zitronensaft, Rosenwasser und geschmolzener Butter vermengen
  14. Auf den Kuchen geben und mit gehackten Pistazien, Rosenblättern, Rosenblüten und Hibiskusblüten verzieren
Foto: Thorsten Scheid

Ayurvedische Mango-Kurkuma-Kokostarte mit Flor de Sal Chili-Vanille



Also ich weiß auch nicht, was das ist, aber je mehr ich backe, umso mehr entdecke ich, dass ich so meine “Phasen” habe… Eine ganze Weile waren es Cranberries, dann Rosenwasser und Pistazien, jetzt ist es Kurkuma beziehungsweise die Suche nach der Kombination von pikant und süß… unglaublich spannend…Rausgekommen ist dieses Mal diese Tarte, die ich aufgrund der Gewürze “Ayurvedische Tarte” genannt habe… Vanille, Chilli, Ingwer, Kurkuma, Salz…miam!

Zitat Billy... "Das Flor de Sal Chili-Vanille ist genial, das “Gewisse Etwas”, was den Genuss mit so außergewöhnlich macht !!!"

Zubereitungszeit: 35 Min./ Backzeit: 20 Min./  Tarteform ca. 23 cm Durchmesser mit Hebeboden

Zutaten:

  • Boden:
  • 50 g Kokosraspel
  • 100 g gemahlene Mandeln, (blanchiert oder unblanchiert)
  • 150 g Haferflocken, kernig
  • 4 Esslöffel Kokosöl
  • 6 Datteln
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Prise Fleur de Sel Chili-Vanille
  • Creme:
  • 300 g Mango, gewürfelt (entspricht in der Regel einer mittelgroßen Mango)
  • 150 ml Kokosmilch
  • ca. 4 EL Agavendicksaft
  • 250 g Joghurt (alternativ Sojajoghurt, ich finde aber, dass dann der tolle Säuregeschmack nicht so gut durchkommt)
  • 1 TL Limettenschale
  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Tl frisch geriebenen Ingwer oder Ingwerpulver
  • Deko:
  • Mango, Physalis, Limettenstückchen, Limettenabrieb, kandierter Ingwer, Datteln (feel free!!)

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und in der warmen Creme auflösen. Nach Wunsch mit frischem Obst dekorieren.
  2. Die Zutaten für den Boden in einen Blitzhacker geben und kleinmixen.
  3. Die Masse in die Tarteform geben und mit den Fingern gleichmäßig andrücken. Schön reinmodellieren, lasst Euch Zeit
  4. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten goldbacken, dann rausholen und auskühlen lassen
  5. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  6. Die Mango mit der Koksomilch pürieren
  7. Den Joghurt und die Limettenschale unterrühren.
  8. Die Gelatine gut ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze auflösen
  9. Vier Esslöffel von der Creme abnehmen und unter Rühren mit dem Schneebesen zur aufgelösten Gelatine geben
  10. Jetzt zurück zur Creme geben, am besten dabei schon das Handrührgerät einschalten und Creme unter voller Leistung dazugeben
  11. Die Füllung auf dem Tarteboden verteilen und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden fest werden lassen
  12. Nach Herzenslust dekorieren, am Ende noch mit einer Prise Chili-Vanille-Flor de Sal bestreuen
Foto: Thorsten Scheid

Brot: Bubble Bread mit Flor de Sal Hibiskus
Die Bloggerin Vesna hatte vor kurzem das Hibiskusblütensalz ausprobiert und war sehr begeistert... über die feurig dunkelroten Blüten, die für eine kräftige Farbe vom Salz sorgen und ihm einen fein-säurlichen Geschmack verleihen.
Das Salz passt perfekt zu den frisch gebackenen, kleinen Brötchen hier als Bubble Bread mit knusprigem Boden gebacken, aber auch wunderbar zu Grillgut und Salaten!

Zubereitungszeit: Teig 20 Min. ACHTUNG über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen/ Bällchen formen: 10 Min./ Backzeit: 30 Min.

Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 10 g frische Hefe (wenn es schnell gehen soll 20 g Hefe und nicht im Kühlschrank ruhen lassen, sondern an einem warmen Ort)
  • 1 EL Hibiskusblütensalz
  • 1EL Honig
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL Olivenöl

 Außerdem:

  • 30 g gemischte Samen
  • 2 EL geschmolzene Butter
  • 1 TL Hibiskusblütensalz 

ZUBEREITUNG:

  • Die Hefe in lauwarme Milch bröckeln und mit Honig verrühren. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Inzwischen die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit der angerührten Hefe zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Am nächsten Tag noch einmal durchkneten und kleine Bällchen von ca. 15 g Bällchen formen.
  • Ein Blech mit etwas Butter bepinseln und mit gemischten Samen bestreuen (so bekommt man den knusprigen Boden).
  • Die fertigen Bällchen auf die gemischten Samen setzen.
  • 1 EL Butter schmelzen und damit die Bällchen mit Hilfe eines Pinsels bestreichen.
  • Mit Hibiskusblütensalz bestreuen und weitere 30 Minuten ruhen lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 30 Minuten backen.



DESSERTS
selbst gebackene Goldtaler zum cremig-sahnigen Vanilleeis & eine Prise Flor de Sal Karamell-Vanille



GOLDTALER mit Fleur de Sel Chili-Vanille
150 g Butter
50 g Rohrzucker
50 g Puderzucker
170 g Mehl
35 g Kakao
5 g Natron
15 g Flor de Sal Chili-Vanille von TELLERGOLD
3 g Chili Flocken (evtl. zusätzlich)

180 g Zartbitter-Schokolade 85%

Weiche Butter mit Zucker verrühren, Mehl, Kakao und Natron gesiebt untermischen. Fleur de Sel und geraspelte Schokolade unterheben. Rollen in Folie mit 4-5 cm Durchmesser formen. 2 Std. kalt stellen, 1cm dicke Scheiben schneiden, mit Abstand auf ein Blech mit Backpapier verteilen. Bei 170 Grad Umluft max. 10 Min. backen.



Feiner Kartoffelkuchen mit rotem Kampot Pfeffer
je 100g Butter, Zucker, 5 Eier      
400g Pellkartoffeln 
¾ Flasche Bittermandelöl-Aroma        
je 100g gehackte Mandeln + gemahlene Haselnüsse    
25g Grieß    
1 Päckchen Backpulver

Butter, Zucker und Eier miteinander verrühren. Geschälte Kartoffeln mit der Gabel klein drücken, mit den anderen Zutaten verrühren, in eine Kastenform geben. Bei 160 Grad 50 Min. backen. Nach dem Abkühlen mit Zartbitter Kuvertüre bestreichen und gemörserten roten Kampot Pfeffer aufstreuen.



frische Ananas, alternativ Mango oder Kaki ...einfach Flor de Sal Karamell-Vanille aufstreuen & vernaschen.
frisches, reifes Obst nach Wahl Flor de Sal Karamell-Vanille aufstreuen oder dippen.



Eine köstliche Ergänzung auf Gemüse wie z.B. Blumenkohl, Brokoli, Spargel ist auch Weckmehl mit geschrotetem Pfeffer und Butter anzubraten.

P.S. über gepostete Fotos bei Instagram oder Facebook an @Tellergold.de verlinkt, freuen wir uns.