Revolutionär: grüner, fermentierter Kampot Pfeffer – ganzes Korn! 45g

kulinarischer Hochgenuss mit garantierter Geschmacksexplosion.
inkl. 5.0% MwSt.
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Produkt aktuell nicht verfügbar
Zutaten:
grüner Kampot Pfeffer, Meersalz, Wasser

Geschmack:
Vor dem Zerkauen erobert das Salz Ihren Gaumen. Gefolgt von dem schönen, knackigen Biss werden die hocharomatischen Pfeffersäfte freigesetzt, die mit frischen, ätherischen, leicht säuerlichen Nuancen Ihre Zunge verwöhnen. Danach macht sich die Schärfe der Kräuternoten und Pfefferaromen bemerkbar, die sich als großartige Gaumenwärme mit einer Geschmacksexplosion beschreiben lässt.

Harmoniert mit:
Steak, Tomaten mit Mozzarella, Schafskäse, Grillgemüse, Pizza, Pasta, Raclette & Käsefondue oder einfach so knabbern zu Käse & Wein. Die Mutigen können den Pfeffer auch mal auf frische Kaki oder Mango geben oder auf Erdbeeren mit Sahne & Balsamicocreme aufstreuen.

Anwendung:
Der Kaviar unter den Pfeffern wird gemörsert oder als ganzes Korn bei Tisch über den kulinarischen Schatz gestreut.
Wegen der Frische ist dieser Pfeffer nicht für die Mühle geeignet.

Verpackung:
Das hochwertig gestaltete und nachhaltige Bügelglas hält den Pfeffer lange frisch und sorgt auf jedem Esstisch für ein optisches Highlight.

Herkunft:
Kampot Pfeffer ist ein geschützter Name, begrenzt auf das Anbaugebiet in der gleichnamigen Provinz Kampot im Süden Kambodschas. Hier gedeihen die tropischen Pfefferpflanzen, die bis zu 5m hoch ranken auf schwerem, mineralienreichen Lehmböden und einem feuchtwarmen Tropenklima in bestmöglichen klimatischen Bedingungen. Der biologische Anbau des Kampot Pfeffer erfolgt nach traditionellen Methoden in reiner Handarbeit und mit rein natürlichen Düngemitteln.

Wissen über Fermentation:
Freunde des guten Geschmacks es Geschehen Zeichen und Wunder, denn der Kampot Pfeffer hat durch das tradionelle, altbewährte Handwerk der Fermentation ein neuartiges Produkt ins Leben gerufen und sorgt für ein neuartiges Pfeffererlebnis. Durch die Zugabe von Meersalz und die Vergärung auch Fermentation genannt, belebt durch Mikroorganismen, bleibt der junge grüne Pfeffer knackig und saftig, wird aber durch die Fermentation um eine säuerlich-salzige Komponente bereichert und wechselt seine Farbe in schwarz-braun.